Slide background

Das Zusammenleben in Gemeinschaften erfordert Regeln. Diese sind in unserer Klinikordnung beschrieben. Einen ersten Überblick haben wir für Sie zusammengestellt:

Abstinenz
Die Klinik ist zu Ihrem Schutz ein suchtmittelfreier Raum. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie während der gesamten Therapiezeit auf den Besitz, die Einnahme und die Weitergabe von Alkohol, Drogen und Medikamenten (sofern diese nicht ärztlich verordnet oder genehmigt wurden) verzichten. Dies gilt auch für alkoholhaltige Lebensmittel wie Pralinen, Kuchen, alkoholfreies Bier sowie aceton- und treibgashaltige Kosmetika. Zur Sicherstellung der Abstinenzregeln sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik berechtigt, in Ihrer Anwesenheit Ihr Zimmer, Postsendungen und andere persönliche Dinge auf Suchtmittel und alkoholhaltige Lebensmittel zu überprüfen. Bei der Aufnahme kann stichprobenartig Ihr Gepäck auf Suchtmittel kontrolliert werden. Zur Feststellung des Behandlungserfolges und zum Schutz aller Patientinnen werden Urin- und Atemluftkontrollen durchgeführt.

 

Angehörige
Für Ihre Angehörigen und wichtige Bezugspersonen bieten wir Seminare, Paar- und Familiengespräche an. Die Kostenerstattung für Seminare und Besuche ist unterschiedlich geregelt und richtet sich nach dem jeweiligen Leistungsträger.

Wir bieten Informationsnachmittage für Betroffene, Angehörige und Fachkräfte mit Themen rund um die Suchtrehabilitation in der Rehaklinik Lindenhof an.
Im Anschluss an einen Vortrag der Klinikleitung und eine Klinikführung durch Patientinnen gibt es auf Wunsch die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit der ärztlichen oder therapeutischen Leiterin.

Termine 2017, jeweils freitags von 12:45 Uhr bis 15:00 Uhr in den Räumen unserer Klinik:

22.09.2017
27.10.2017
24.11.2017
22.12.2017

Haben Sie Fragen dazu? Kontaktieren Sie unser Aufnahmebüro unter 07664/971111.

 

Anreise
Nach Erhalt der Kostenzusage wird Ihnen der Aufnahmetermin durch unser Sekretariat (07664-9711-11) mitgeteilt. Dieser Termin ist verbindlich. Bitte reisen Sie suchtmittelfrei bis 11.00 Uhr an. Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an unser Aufnahmesekretariat.

 

Aufnahmebedingungen
Die Therapievorbereitung erfolgt in der Regel durch die vermittelnde Stelle.

 

Vor der Aufnahme benötigen wir:

  • Sozialbericht der vermittelnden Stelle (z. B. Beratungsstelle, Sozialdienst des Krankenhauses)
  • Kostenzusage des zuständigen Leistungsträgers, Kostenverpflichtungserklärung bei Selbstzahlerinnen
  • bei geplanter Mitaufnahme eines Kindes die Kostenzusage für das Kind
  • Ihre Einverständniserklärung
  • Bewerbung mit Lebenslauf
  • ggf. Informationen über Nahrungsmittelallergien
  • falls der Verzicht auf eine stationäre Entgiftungsbehandlung mit uns vereinbart wurde: eine durch Screeningnachweise bestätigte Suchtmittelfreiheit

 

Bei der Aufnahme benötigen wir:

  • ggf. Nachweis einer Entgiftungsbehandlung
  • aktuelle Arztbefunde
  • Krankenversichertenkarte und ggf. Zuzahlungsbefreiung
  • Zimmerkaution in Höhe von 40,00 Euro
  • aktueller Medikamentenplan und Medikamente, die Ihnen verordnet worden sind

 

Ausflüge
Im naheliegenden Freiburg und in der Umgebung von Schallstadt besteht ein breitgefächertes Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebot. Auch Ausflüge in die benachbarte Schweiz oder nach Frankreich bieten sich für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung an.

 

Ausgang
Ausgänge sind entsprechend den Therapiephasen möglich.

 

Auto
Das Mitbringen und Führen von privaten Fahrzeugen ist grundsätzlich möglich.

 

Bereitschaft
Unsere medizinischen Pflegekräfte sind rund um die Uhr mit ärztlichem Hintergrunddienst im Haus erreichbar.

 

Besuch
Besuche sind im Rahmen der Klinikordnung möglich. Sie orientieren sich an den Therapiephasen. Von Ihren Besucherinnen und Besuchern erwarten wir, dass sie Sie bei der Einhaltung der Abstinenz unterstützen und suchtmittelfrei in die Klinik kommen. Andernfalls kann sich Ihr Besuch nicht in der Klinik aufhalten.

 

Beurlaubungen
Abhängig von Ihrer Therapiedauer sind mehrtägige Familienheimfahrten vorgesehen. Darüber hinaus werden Beurlaubungen von den Leistungsträgern nur in dringen­den Fällen genehmigt. Erledigungsfahrten sind nach Absprache möglich.

 

Bücherschrank
Aus unserem offenen Bücherschrank können Sie jederzeit Bücher ausleihen, mitnehmen oder tauschen.

 

Bus und Bahn
Bus- und Bahnhaltestellen sind zu Fuß in zehn Minuten erreichbar.

 

Computer
Es steht ein PC-Schulungsraum mit Internetzugang zur Verfügung. Die Teilnahme an Computerkursen und einem Bewerbungstraining ist in der Klinik möglich.

 

Einkauf
In unserem Kiosk, der von einer Rehabilitandin im Rahmen der Arbeitstherapie verwaltet wird, können Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden. Es bestehen Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde Schallstadt, dem nahe gelegenen Bad Krozingen und Freiburg.

 

Elektrogeräte
Aus brandschutztechnischen Gründen dürfen Sie elektrische Geräte wie Tauchsieder, Höhensonne, Kochplatten, Kaffeeautomaten, Bügeleisen usw. in Ihrem Zimmer nicht verwenden.

 

Fahrräder
Sie können gerne Ihr Fahrrad mitbringen oder eines bei uns ausleihen. Bitte benutzen Sie einen Fahrradhelm; dies gilt auch für Ihre Kinder.

 

Fernsehen
In den Aufenthaltsräumen der Wohngruppen steht ein Fernsehgerät zur Verfügung. Das wöchentliche Fernsehprogramm wird von den Rehabilitandinnen gemeinsam zusammengestellt.

 

Freizeitangebote
In der Klinik besteht die Möglichkeit, verschiedene Freizeit­angebote wie Ausflüge, Kino, Radfahren, Tischtennis, Gesellschaftsspiele oder Tischfußball wahrzunehmen. Ebenso können Werkräume, Sauna, Turnhalle und ein Freizeitraum mit Fitnessgeräten genutzt werden.

 

Friseur
Friseursalons gibt es in der Gemeinde Schallstadt.

 

Geld
Im Ort gibt es zwei Banken. Wir lösen bei Bedarf EC- oder Verrechnungsschecks ein. Sie können sich auch Geld in die Klinik überweisen lassen. Bankverbindung:
Empfänger Rehaklinik Lindenhof – Rehabilitandinnenkonto –
IBAN DE87 7509 0300 0207 1008 33, BIC GENODEF 1M05, Liga Bank

 

Haftung
Für Ihre persönlichen Sachen sind Sie selbst verantwortlich. Gegen Pfand (40,00 Euro) erhalten Sie einen Zimmerschlüssel und einen Schlüssel für Ihren Schrank. Für Wertgegenstände, die wir in Obhut nehmen, übernehmen wir die Haftung. Bei Therapieende zurückgelassene bewegliche Gegenstände aus Ihrem Privatbesitz gehen nach sechs Monaten Aufbewahrungsfrist in den Besitz der Klinik über.

 

Heim- und Erledigungsfahrten, Außenübernachtungen
Diese sind gemäß den Regelungen der Kostenträger und in Absprache mit Ihrer Bezugstherapeutin möglich.

 

Infotafel
Alle wichtigen Informationen werden an der Infotafel im Flur vor dem Speisesaal ausgehängt.

 

Kinder
Die Aufnahme von Kindern im Alter zwischen 0 und Beendigung des Grundschulalters bzw. dem 12. Lebensjahr ist bei vorliegender Kostenzusage und nach Absprache möglich. Die Aufnahme der Kinder erfolgt in der Regel frühestens zwei Wochen nach Aufnahme der Mutter. Auch in den Schulferien besteht die Möglichkeit, dass Kinder ihre Mütter besuchen und in der Klinik wohnen. Nähere Informationen erhalten Sie auf Anfrage. Für Kinder, die sich als Begleitkinder oder zu Besuch in der Klinik aufhalten, sind im gesamten Klinikbereich die Eltern verantwortlich.

 

Kirche
In der Gemeinde Schallstadt befinden sich eine katholische und eine evangelische Kirche.

 

Kontakteinschränkungen
Der Kontakt zu konsumierenden Abhängigen kann Ihre Abstinenz gefährden und ist deshalb während der Therapie nicht erlaubt.

 

Mahlzeiten
Die Mahlzeiten werden gemeinsam begonnen und beendet. Die Teilnahme von Besucherinnen und Besuchern an den Mahlzeiten ist gegen ein Entgelt möglich.

 

Maßnahmen bei Regelüberschreitungen
Wir erwarten von Ihnen aktive Mitarbeit und Verantwortungsübernahme. Dazu zählen wir auch das Einhalten der Klinikregeln. Bei fehlender Behandlungsbereitschaft oder grober Missachtung und wiederholtem Übertreten der Klinikregeln kann eine vorzeitige Entlassung erfolgen. Eine sofortige Entlassung kann bei Übertretung der Abstinenzregeln, bei Anwendung oder Androhung körperlicher Gewalt, Diebstahl sowie bei unberechtigtem Verlassen der Klinik erforderlich werden.

 

Medikamente
Geben Sie bitte bei Ihrer Ankunft alle mitgebrachten und anderweitig verordneten Medikamente im Schwesternzimmer ab. Ärztlich verordnete Medikamente werden über das Schwesternzimmer ausgegeben und nicht an Dritte weitergegeben.

 

Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung erfolgt durch die Ärztinnen unserer Klinik und bei Bedarf durch externe Fachärzte.

 

Mitbringen
Vor Antritt Ihrer Therapie erhalten Sie eine ausführliche Checkliste für sich und ggf. auch für Ihr Kind.

 

Multimediageräte und Internet
Sie können Multimediageräte (Handy und Laptop) in Ihrem Zimmer nutzen. Für die Internetnutzung steht Ihnen auch unser Internetcafé zur Verfügung.

 

Patin
Damit Sie sich schnell in der Klinik einleben und wohlfühlen, steht Ihnen in den ersten Wochen eine Mitpatientin als Patin zur Seite.

 

Post
Die eingehende Post finden Sie in Ihrem persönlichen Briefkasten. Die ausgehende Post können Sie in einen dafür vorgesehenen Briefkasten einwerfen. Er wird montags bis freitags jeweils um 16.00 Uhr geleert.

 

Rauchen
Rauchen ist in der therapiefreien Zeit in den Raucherpavillons möglich. In allen Räumen der Klinik besteht Rauchverbot.

 

Schweigepflicht
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen unter Schweigepflicht. Informationen an Dritte werden nur mit Ihrem schriftlichen Einverständnis weitergegeben. Dies gilt auch für die Zeit nach Ihrer Entlassung. Zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht jedoch während Ihrer Behandlung Informationsaustausch.

 

Schwimmen
Im Rahmen der Bewegungstherapie fahren die Patientinnen wöchentlich zum Thermalbad in Bad Krozingen.

 

Seelsorge
Die Woche beginnen wir mit einem morgendlichen besinnlichen Ritual. Begleitet wird dieser von unserer Seelsorgerin. Im Anschluss daran können Sie Gespräche mit ihr wahrnehmen.

 

Selbsthilfegruppen
Regelmäßig finden in der Klinik Treffen mit Mitgliedern von Selbsthilfegruppen statt. Wir empfehlen Ihnen, während Ihres Aufenthaltes in der Klinik die Verbindung zu Ihrer Selbsthilfegruppe zu Hause zu halten bzw. neue Kontakte zu Selbsthilfegruppen an Ihrem Heimatort zu knüpfen.

 

Tagesablauf
Der Tagesablauf ergibt sich aus dem Therapiewochenplan, der an der Infotafel und in den Stationen aushängt. Die Teilnahme an den Therapieangeboten und an Gemeinschaftsaufgaben ist verpflichtend.

 

Therapiegruppe
Es gibt vier Therapiegruppen. Diese werden jeweils von einer Therapeutin geleitet.

 

Therapiephasen
Die Behandlung unterteilt sich in mehrere Phasen. Die jeweilige Dauer hängt von der Gesamttherapiezeit ab.

 

Telefonieren
Sie können Ihr Handy ausschließlich während der therapiefreien Zeiten in Ihrem Zimmer und außerhalb des Klinikgeländes nutzen. In der Klinik steht ein Kartentelefon für Anrufe in der therapiefreien Zeit zur Verfügung. Dreimal pro Woche können Sie zwischen 19 und 20 Uhr über die Pforte im Haus Anrufe erhalten, die an Sie weitervermittelt werden.

 

Tiere
Tiere können nicht in die Klinik mitgebracht werden, auch nicht von Besucherinnen und Besuchern.

 

Trinkbrunnen
Im Speisesaal steht Ihnen jederzeit ein Trinkbrunnen mit Mineralwasser zur Verfügung.

 

Wäsche
Für Ihre Wäsche stehen Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung. Ein Trockenraum ist vorhanden. Waschmarken können Sie am Kiosk kaufen. Bügeleisen stehen zur Verfügung.

 

Wertsachen
Für Schmuck- und Wertsachen steht ein Safe zur Verfügung.

 

Wohngruppe
Zu jeder Wohngruppe gehört ein Aufenthaltsraum mit Teeküche, Fernseher, CD/DVD-Player und Radio.

 

Wohnsitz
Wenn Sie ohne festen Wohnsitz sind, können Sie sich in der Gemeinde Schallstadt polizeilich anmelden.

 

Zeitung
Eine regionale Tageszeitung steht Ihnen zur Verfügung.

 

Zimmer
Sie wohnen in einem Einzelzimmer. Mütter wohnen mit ihren Kindern gemeinsam in einem Zimmer. Sie können das Zimmer persönlich gestalten. Für Sauberkeit und Ordnung in Ihrem Zimmer sind Sie selbst verantwortlich.

 

Zusammenleben
Für die Sauberkeit des Hauses und den pfleglichen Umgang mit dem Mobiliar und der Einrichtung sind alle mitverantwortlich. Wir bitten in diesem Zusammenhang um Ihren aktiven Beitrag. Bitte respektieren Sie die jeweilige Privatsphäre. Informationen über die Behandlung anderer Rehabilitandinnen unterliegen der Schweigepflicht und dürfen von Ihnen nicht weitergegeben werden. Dies gilt auch für die Zeit nach der Entlassung.

ABC foto unten

Rehaklinik Lindenhof
Vogesenstraße 17
79227 Schallstadt-Wolfenweiler
Telefon 07664-9711-0
Telefax 07664-60292
lindenhof@agj-freiburg.de

Träger
AGJ-Fachverband für Prävention und
Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e. V.
Oberau 21
79102 Freiburg
www.agj-freiburg.de

proCum logoWohnungslosenhilfe

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BAR/CaSu

Newsletter anfordern

Freie Plätze?


Wir informieren Sie gerne
über aktuell freie Plätze.
Bitte nehmen Sie Kontakt
zu uns auf!

Annette Erhart
Therapeutische Klinikleitung
Telefon: 07664-9711-32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freie Plätze?